Testimonials: Kundenstimmen die überzeugen

Testimonials sind Aussagen von Personen, die die Glaubwürdigkeit Deiner Werbebotschaft erhöhen. Sie schaffen ein Vertrauen, wodurch sich mehr Besucher Deiner Seite von Deiner Dienstleistung oder Deinem Produkt überzeugen lassen. Denn bei fast allen Entscheidungen, orientieren sich Menschen am Verhalten anderer. Halte Dich an die folgenden Punkte, um ein richtig gutes Testimonial aus Deinen Kundenstimmen zu bekommen.

Was machst Du aber, wenn Deine Kunden nicht auf die Idee kommen, Dir eine Bewertung zu schicken? Frage Deine Kunden nach einer kurzen Einschätzung. Hierfür haben wir 6 Fragen für Testimonials formuliert, dessen Antworten zu einer richtig guten Kundenstimme zusammengefasst werden können.

Anleitung für gute Testimonials

  1. Bedenken sollen geäußert werden
    … denn Menschen wollen sehen, dass andere auch gezweifelt haben, bevor sie sich für Dein Produkt entschieden haben. Im nächsten Schritt werden wir diese…

„Zu Beginn war ich mir unsicher, ob eine Marketing Agentur zu engagieren nicht zu hoch gegriffen ist für mein kleines Business“

  1. Zweifel beseitigen
    … da das Interesse am Produkt größer ist als der Zweifel. Die Kunden hat sich auf ein Gespräch eingelassen und wurde überrascht. Sie wurde von der Dienstleistung überzeugt. Als nächstes müssen Kunden diese Aussage glauben. Dies geschieht durch…

„Aber schon nach dem ersten Gespräch mit Daniel von digitalanders habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.“

  1. Authentizität
    Eine ehrliche Einschätzung vom Nutzen Deines Produktes überzeugt Deine Neukunden. Sie wollen keine Lobeshymnen, ihnen geht es darum, nicht über den Tisch gezogen zu werden.

„Wir haben uns ganz offen darüber unterhalten, wie seine Arbeit funktioniert und dass mein Ziel mehr Zeit braucht als ich dachte.“

  1. Zufriedenheit
    … ist das wichtigste Verkaufsargument. Menschen wollen überzeugt werden, weil sie ein Problem lösen wollen.

„Inzwischen stimme ich die meisten meiner Unternehmensentscheidungen mit digitalanders ab.“

  1. Ein Foto
    … gehört im Idealfall immer dazu. Je mehr das Bild nach einem Schnappschuss aussieht, desto eher identifiziert sich der Kunde. Außerdem erhöht es die Glaubwürdigkeit.
Testimonial Beispielbild
  1. Der Name
    … sollte vollständig mit Wohnort und Berufsbezeichnung angegeben werden. Unvollständige Namen, wie Bernd W. und Gabi S. wirken unseriös und erinnern an Klatschpresse. Das Testimonial soll Deiner Zielgruppe in Geschlechterverhältnis, Alter, Wohnort und Beruf entsprechen.

Verena Schlüter
Fitness Studio Betreiberin aus Hamburg über die Dienste von digitalanders

Testimonial Beispielbild

Verena Schlüter
Fitness Studio Betreiberin aus Hamburg über die Dienste von digitalanders:

„Zu Beginn war ich mir unsicher, ob eine Marketing Agentur zu engagieren nicht zu hoch gegriffen ist für mein kleines Business. Aber schon nach dem ersten Gespräch mit Daniel von digitalanders habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Wir haben uns ganz offen darüber unterhalten, wie seine Arbeit funktioniert und dass mein Ziel mehr Zeit braucht als ich dachte. Inzwischen stimme ich die meisten meiner Unternehmensentscheidungen mit digitalanders ab.“

So fragst Du Deine Kunden, um richtig gute Testimonials zu bekommen

  1. Welche Zweifel hattest Du an unserem Produkt bevor Du es gekauft hast?
  2. Warum hast Du unser Produkt letztendlich gekauft?
  3. Welche Erfahrung hast Du mit unserem Produkt gemacht?
  4. Was ist durch unser Produkt besser geworden?
  5. Bitte schicke uns ein Foto (ein Selfie ist super!) von Dir. Dürfen wir es für unsere Website nutzen?
  6. Dürfen wir Deinen Namen, Beruf und Wohnort veröffentlichen?